VITA

Kerstin Drechsel
1966 geboren in Reinbek bei Hamburg
lebt und arbeitet in Berlin
1988-94 Studium an der UdK, Berlin, Meisterschülerin von Achim Freyer
seit 1994 freie Bildende Künstlerin
seit 1996 Mitglied der Künstler*innengruppe Stadt im Regal

seit 2015 Verwalterin der Professur (50%) Grundlagen der künstlerischen Gestaltung, Institut Visuelle Kommunikation, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
2010/11 und 2012-14 drei Jahre Vertretungsprofessur (50%) für Bildende Kunst/Malerei Kunsthochschule Kassel, Universität Kassel
2014-2015 Lehrauftrag Malerei, Kunsthochschule Kassel, Universität Kassel
2006-2015 Lehrbeauftragte für Zeichnung, Universität Kassel, FB Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, FG Bildende Kunst
Werkvorträge an deutschen und europäischen Hochschulen

Einzelpublikationen:
2012 Kerstin Drechsel. Wärmespeichersysteme, Monografie, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern
2007 Kerstin Drechsel. MITTELERDE, Hrg. SEPTEMBER, Berlin, Ausstellungskatalog, Vice Versa Verlag
1998 In Wärmeland, Ausstellungskatalog, Marstall Berlin, Hrg. Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Frauennetzwerk Berlin e.V., Berlin, Vice Versa Verlag

Beiträge in Publikationen (Auswahl):
2019 in: Betriebsstörung, Gebr. Mann Verlag, Berlin
2017 mit Stadt im Regal in: Fluids, A Happening by Allan Kaprow, 1967/2015, Hrsg.: Kittelmann, Lisa Marei Schmidt, Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin, Verbrecher Verlag
2015 mit Stadt im Regal in: STADT/BILD – ein Lesebuch/Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin, Verbrecher Verlag, Berlin
2015 in: IM-PORT// EX-PORT, TRANSCRIPT VERLAG, Hrg. Klussmann, Kudielka, Negussie, May
2013 in: Artists for Tichy Tichy for Artists, collection Foundation Tichy Ocean
2008 in: John Vrieze and Frank Wagner, Gewoon Anders!Just Different!, Ausstellungskatalog Cobra Museum of Modern Art, Amstelveen /NL
2006 in: Christoph Tannert and Jens Asthoff, New German Painting. Remix, München. Prestel Verlag
2006 in: Frank Wagner, Das Achte Feld. Geschlechter, Leben und Begehren in der Kunst seit 1960, Ausstellungskatalog Museum Ludwig, Köln, Ostfildern, Hatje Cantz Verlag
2000 Stadt im Regal – Bungalow, Faltbogen im Katalog Z2000, Hrg. Akademie der Künste, Die Gestalten Verlag, Berlin
1997 Parkhaus – Stadt im Regal, Hrg.: Stadt im Regal

Stipendien und Förderungen (Auswahl):
2015 Recherchestipendium, Regierender Bürgermeister Berlin, Kultur
2011 Katalogförderung, Regierender Bürgermeister Berlin, Kultur
2008 Arbeitsstipendium Kunstfonds Bonn
2006 Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
2005 Cité Internationale des Arts, Paris, Auslandsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
1997 Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin
1990 Kritikerpreis der Berliner Zeitung für „La Finta Giardiniera“, Hebbel am Ufer, Berlin

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl): * = Einzelausstellung
2020

Ausstellung der Shortlist für den Marianne-Werefkin-Preis, Haus am Kleistpark, Berlin
Weibliches Sehen? – Queere Perspektiven, Bayer Kultur (abgesagt/verschoben)
Mit eigenem Blick, Kunsthaus Achim Freyer Stiftung, Berlin
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg (in Vorbereitung)
SOX, Berlin (in Vorbereitung)

2019
Just Love, Zentrum für Aktuelle Kunst, Zitadelle Spandau, Berlin
Stadt im Regal – Brache, Zettelclub im Kottishop, Kottishop, Berlin
Schrein der Freundschaft, BVK, Brandenburgischer Kunstverein, Freundschaftsinsel, Potsdam
INTOTO #7, L40, Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
sense of white, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg

2018
E-Werk, Zwinger Galerie, Berlin*
Pissing in a River. Again! Kunstraum Kreuzberg
A strong desire, PS 120, Berlin
Lesbisches Sehen, Schwules Museum, Berlin

2017
Pflegekind 2, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg*
dassollkunstsein, Kunstverein Freiburg  (zusammen mit Bettina Rave)
on paper, Zwinger Galerie Berlin
Vicennial, Vane, Newcastle upon Tyne/UK
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg

2016
surf, Künstlerhaus Bregenz, Bregenz/A*
Gegen Weiß, Kunstverein Glückstadt

2015
trouble in painting, BBB centre d ́Art, Toulouse/F
Versuch, einen Platz in Berlin zu erfassen, L40, Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
Wie wenn am Feiertage/ If we took a holiday, Zwinger Galerie, Berlin
in: Allan Kaprow: Fluids, 1967/2015, Stadt im Regal – Reinventing Fluids, öffentlicher Raum, Artweek Berlin, veranstaltet von der Nationalgalerie/ Hamburger Bahnhof, Berlin
saw you dancing in your x-ray megadress, Schaufenster, Fankfurt/Main
10, Vane, Newcastle/UK
Stilleben, Zwinger Galerie, Berlin

2014
In and out of windows, International Print Biennale, Newcastle/UK
Come like Shadows, Galerie Zürcher NY/USA
Hatje Cantz & Du Moulin, Bikini Berlin
Art Truck, Les Prochaines, Berlin
short_hand_made, Grindel, Hamburg
Was uns Trend, Kunstquartier Bethanien, Berlin
The Experimental Studio, Durham/UK
UTA, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
Pausenbilder, OZEAN, Berlin
Between fact and fiction, Vane, Newcastle/UK
Achtzig für Achtzig, Stiftung Freyer, Berlin


2013
Painting forever – Keilrahmen, Kunstwerke, Berlin
ZUSAMMEN, SEPTEMBER/CONTAINER, Berlin* (zusammen mit Günther-Jürgen Klein)
Images for Images, Gallery for the Central Bohemien Region, Kutna Hora/CZ
me, myself and I, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg
I ♥ FEMINISM, SEPTEMBER, Berlin*
***** Neue Froth Kunsthalle, Brighton/UK
en face, Galerie Carolyn Heinz, Hamburg
Luminous Language, Launch F18, NY/USA

2012
The Dorian Project, SecondGuest and Ana Cristeva Gallery, New York/ USA
I ♥ FEMINISM, Stellwerk, Kulturbahnhof Kassel*
Loreley, Im-port//Ex-port, Kassel
the nail, the colour, the mast, Kottishop, Berlin
Day in Day out, Aid & Abbet,Cambridge/UK
Wärmespeichersysteme, SEPTEMBER, Berlin*
If you close the door, Vane, Newcastle upon Tyne/UK *
Volta New York/USA

2011
Espitiru de Epoca, MIAC – Museo Internacional de Arte Contemporanéo, Lanzarote/E
Lieb & teuer, Kunstverein Tiergarten, Galerie Nord, Berlin


2010
If you close the door, SEPTEMBER, Berlin*
Diskurshexe II, Are you coming too?, Berlin
Thema:Frau, SEPTEMBER, Berlin

2009
Freie Wahl? Die Formkräfte des Kunstlebens, Nancyhalle, Karlsruhe
A room inside them, Vane, Newcastle upon Tyne/UK
The New Omega Workshops, SEPTEMBER, Berlin
Rotate, Contemporary Art Society, London/UK


2008
Just different!, Cobra Museum, Amstelveen/ Amsterdam/NL
I Queerelanti, neon>campobase, Bologna/I
Jan-Holger, Vane, Newcastle upon Tyne/UK *
ciné, Galerie 21, Braunschweig*


2007
Meatdistrict, MAMA: Showroom for Media and Moving Art, Rotterdam/NL
A room of one’s own, Kunstraum Kreuzberg, Berlin
MITTELERDE, SEPTEMBER, Berlin*


2006
Das Achte Feld, Museum Ludwig, Köln
A Room De Markten, Brüssel/B
Berlin:Tendenzen, La Capella, Palau de la Virreina, Barcelona/E
Cité Internationale des Arts, Paris/F


2005
UNSER HAUS, Laura Mars Grp.,Berlin*
In Wirklichkeit, KUNSTHAUS Nürnberg, Nürnberg


2004
Allgemeiner Konsumverein, Braunschweig*
POSTER_BOX Teil 1, Laura Mars Grp., Berlin*


2003
GEHAG Forum, Berlin*
RESERVE, Laura Mars Grp., Berlin*
Das Atmen der Stadt, Haus am Waldsee, Berlin
Stadt im Regal. Scarface, Gesellschaft der Freunde Junger Kunst, Baden-Baden
Stadt im Regal. WK8P2 Abbau, Teil des Projektes Superumbau, Hoyerswerda
Paradiesprojekt, Bunker unterm Alexanderplatz, Berlin
Lebenslänglich 14, Laura Mars Grp., Berlin


2002
Stadt im Regal-Mahagoni, Offspace, Wien/A
Over the moon, Kunstraum Kreuzberg, Berlin


2001
In Wärmeland #2, Galerie station im Mousonturm, Frankfurt/Main*


2000
Randori 2, loop, Raum für aktuelle Kunst, Berlin
Stadt im Regal – Bungalow, Z 2000, Akademie der Künste, Berlin

1999
Más y más – Stadt in den Beinen, La Panaderia, Mexico – City/Mexico
pleasure, principle, props Kunstraum Kreuzberg, Berlin
Visitez ma tente, Bahnhof Westend, Berlin


1998
Goldrausch 9, Marstall, Berlin
SINGLES, Focus Mediport, Berlin*

1997
KOMM, dirty windows gallery, Berlin* (zus. mit Markus Strieder)
Parkhaus – Stadt im Regal, Parkhaus des Grandhotels, Behrenstr., Berlin


1996
Galerie Manfred Giesler/ Galerie Georg Nothelfer, Berlin

1995
Raucher, Hair, Nasen, 1 Good Girl & 1 Bad Girl, Galerie Manfred Giesler, Berlin*
Mora, Berlin

1994
Galerie Manfred Giesler, Berlin*


1992
New Generation, Historical Museum Tallinn/Estland

Theater- und Filmarbeit (Auswahl):
Bühne und Kostüme in Zusammenarbeit mit Friederike Feldmann für:
2002 Preiset!, Schaubühne, Berlin
2000 Gier von Sarah Kane, Staatsschauspiel Dresden
1999 Quizoola von Tim Etchels, Staatsschauspiel Dresden und Sophiensaele, Berlin
Dionysos 99 von Johannes Grebert, Staatsschauspiel Dresden
1992 Mahagonny-Songspiel/ Happy End, Brecht/ Weill, Ballhaus Naunynstr., Berlin
1990 La Finta Giardiniera, W.A. Mozart, Hebbel am Ufer, Berlin
weitere Projekte:
1993 Regie, Bühne, Kostüme für die Kurzoper Notturno von André Werner, Theatersaal der UdK, Berlin
1997 Ausstattung für den Film Mein Herz-Niemandem! von Helma Sanders- Brahms, Internationale Filmfestspiele Berlin